ALLGEMEINE PRÜFUNGSORDNUNG FÜR DEN AL-ARABIYYA-TEST (Präsenztest)

ALLGEMEINE PRÜFUNGSORDNUNG FÜR DEN AL-ARABIYYA-TEST26.02.2016

  1. ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Das AL-ARABIYYA-INSTITUTE hat einen Sprachtest für Arabisch mit dem Namen AL-ARABIYYA-TEST entwickelt. Der AL-ARABIYYA-TEST ist ein standardisierter computergestützter Sprachtest für Arabisch. Der AL-ARABIYYA-TEST dient der Zertifizierung von Sprachkenntnissen auf der Basis des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER). Der AL-ARABIYYA-TEST wird in den Niveaustufen A1 und A2, B1 und B2 sowie C1 und C2 angeboten.

  1. WER KANN DEN TEST ABLEGEN?

Geprüft werden kann jede Person, die sich unter www.test-arabic.com zum Test angemeldet, die Testgebühren bezahlt und

akzeptiert hat.

  1. PRÜFUNGSVERANTWORTUNG

Die Prüfungsverantwortung liegt ausschließlich im Zuständigkeitsbereich des AL-ARABIYYA-INSTITUTE. Die für die Durchführung der Tests Verantwortlichen, sind mit dem AL-ARABIYYA-TEST, einschließlich der Prüfungsordnung und der Hinweise zur Prüfungsdurchführung, vertraut.

  1. BARRIEREFREIHEIT

Das AL-ARABIYYA-INSTITUTE ist stets bemüht, den Zugang zu Prüfungsräumen behindertengerecht und barrierefrei zu gestalten.

  1. ALLGEMEINES ZUR DURCHFÜHRUNG DES TESTS

Wer sich zum Test anmeldet, wird per E-Mail über Datum und Zeit des Tests informiert. Mit der Anmeldung zum Test stimmt die zu prüfende Person dem Ablauf des Tests zu wie er unter TEST-AUFBAU erläutert wird. Die Verwendung von Kommentaren in den Testantworten, die als rassistisch, beleidigend oder obszön angesehen werden können, ist nicht akzeptabel und kann auch nachträglich zum Ausschluss von der Prüfung führen. In diesem Falle werden bereits gezahlte Testgebühren nicht erstattet. Die Tests werden in Verantwortung des AL-ARABIYYA-INSTITUTE nicht öffentlich durchgeführt. Der AL-ARABIYYA-TEST wird vollständig computerbasiert durchgeführt.

  1. TESTBEREICHE

Es gibt auf jeder Niveaustufe (A1 und A2, B1 und B2, C1 und C2) jeweils vier Testbereiche (HÖREN, SPRECHEN, LESEN, SCHREIBEN), die prinzipiell gleichwertig sind.

  1. TEILTESTS

Bei entsprechender ANMELDUNG können Testprüfungen auch nur in ausgewählten Testbereichen (z.B. nur LESEN und SCHREIBEN) durchgeführt werden. Wer diese Optionen wählt, bekommt jeweils nur ein Teilzeugnis für den/die absolvierten Testbereich/e. Wer innerhalb eines Jahres alle vier Testbereiche einer Niveaustufe (A1 und A2, B1 und B2, C1 und C2) als Teiltests einzeln erfolgreich absolviert, kann die Ausstellung eines Gesamtzertifikats für diese Niveaustufe beantragen.

  1. TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN

Wer den Test ablegen will, muss folgende technische Voraussetzungen erfüllen:

  • Nutzung eines PC oder eines vergleichbaren Geräts
  • Nutzung einer Maus oder eines vergleichbaren Geräts
  • Schreiben mit einer arabischen Tastatur
  • Nutzung von Headset (oder Mikrofon im PC und Kopfhörer)
  1. SICHERHEITSBESTIMMUNGEN ZUR DURCHFÜHRUNG DES TESTS
  1. Voraussetzung für die Zulassung zum Test ist der Nachweis der Identität mittels eines Personalausweises oder Reisepasses oder eines anderen Identitätsnachweises mit dem dazugehörigen persönlichen Foto.
  2. Wenn die zu prüfende Person den Identitätsnachweis vor Testbeginn nicht vorweisen kann, wird sie nicht zum Test zugelassen. In diesem Falle wird die gezahlte Prüfungsgebühr einbehalten und ein neuer Termin vereinbart.
  3. Täuschungsversuche jeglicher Art führen – auch nachträglich – zum Ausschluss vom Test bzw. zur Aberkennung der Testergebnisse und der Test ist damit ungültig.
  4. Auch Störungsversuche jeglicher Art vor, während und nach dem Test führen zum Ausschluss von der Prüfung.
  5. Bereits gezahlte Testgebühren werden in diesen Fällen (3. und 4.) nicht erstattet.
  1. TERMIN DER TESTPRÜFUNG

Testtermine werden jeweils individuell vereinbart, nachdem die Testgebühr in voller Höhe gezahlt wurde.

  1. KRANKHEITSFALL, VERHINDERUNG UND UNENTSCHULDIGTES NICHTERSCHEINEN

Die zu prüfende Person kann einmalig bis spätestens 24h vor Beginn des vereinbarten Prüfungstermins ohne Angabe von Gründen die Verschiebung des Prüfungstermins per e-mail beantragen. Wird der Test ohne Angabe von Gründen nicht zur vereinbarten Zeit durchgeführt, werden die gezahlten Testgebühren nicht erstattet. Wenn eine zu prüfende Person nicht zum vereinbarten Testtermin erscheint und innerhalb von 24 Stunden nach vereinbartem Testbeginn kein ärztliches Attest per E-Mail an das AL-ARABIYYA-INSTITUTE übermittelt, dann wird das als unentschuldigtes Nichterscheinen betrachtet. Bereits gezahlte Testgebühren werden in diesem Falle nicht erstattet.

  1. STORNIERUNG DES TESTS

Um eine kostenfreie Stornierung eines gebuchten Prüfungstermins kann von der zu prüfenden Person per E-Mail mit den Daten der ANMELDUNG an das AL-ARABIYYA-INSTITUTE nicht später als 5 Werktage vor dem vereinbarten Prüfungstermin gebeten werden. In diesem Falle wird die gezahlte Prüfungsgebühr entweder einbehalten und ein neuer Termin vereinbart oder rückerstattet.

  1. VERSCHIEBUNG DES TEST-TERMINS

Um eine kostenfreie Verschiebung eines gebuchten Prüfungstermins kann von der zu prüfenden Person per E-Mail mit den Daten der ANMELDUNG an das AL-ARABIYYA-INSTITUTE nicht später als 5 Werktage vor dem vereinbarten Prüfungstermin gebeten werden. In diesem Falle wird die gezahlte Prüfungsgebühr einbehalten und ein neuer Termin vereinbart.

  1. BEWERTUNG VON TESTERGEBNISSEN

Die Testergebnisse werden in einem computerisierten und standardisierten Verfahren ermittelt. Die Ergebnisse werden so wie möglich per Computer ausgewertet. Die Bewertung der Testbereiche, die nicht computergestützt ausgewertet können, erfolgt durch zwei unabhängige und qualifizierte Sprachsachverständige. Dabei gelten die Bewertungskriterien die das AL-ARABIYYA-INSTITUTE für jeden Testbereich festgelegt hat. Ein einzelner Testbereich (z. B. LESEN) gilt als bestanden, wenn mindestens 60% der Gesamtpunktzahl für diesen Testbereich erreicht worden sind.

  1. TESTERGEBNIS UND ZERTIFIKAT

Nach absolvierter Prüfung, wird das Zertifikat mit den Testergebnissen i.d.R. innerhalb von vier Wochen per E-Mail zugeschickt. Auf dem Zertifikat erscheint ein Foto der geprüften Person sowie eine Internetadresse, die den Zugriff auf ausgewählte Bild- und Ton-Sequenzen der zu prüfenden Person während des Tests ermöglicht. Das Zertifikat ist nach Erhalt unverzüglich auf Vollständigkeit sowie formale Richtigkeit (Namen, Adresse etc.) zu überprüfen. Etwaige Änderungen sind umgehend mitzuteilen.

15.1 AUFBEWAHRUNGSFRIST

Dokumente zu Personen im Zusammenhang mit dem Test (z.B. Testergebnisse) sowie die auf Computern und Datenträgern gespeicherten Daten, einschließlich der dazugehörigen Dokumentationen, werden mit einer Frist von 2 Jahren aufbewahrt (Aufbewahrungsfrist). Nach dem Ablauf dieser Frist werden alle Daten (persönliche Daten, Testergebnisse, Zertifikate) gelöscht.

15.2 RECHT AUF EINSICHT IN DIE TESTERGEBNISSE

Jeder geprüften Person wird innerhalb der Aufbewahrungsfrist auf Antrag Einsicht in seine Testergebnisse gewährt. Der Antrag auf Einsicht in Testergebnisse ist per E-Mail zu stellen, jedoch frühestens vier Wochen nach erfolgter Testteilnahme. Die Einsicht in die Testergebnisse ist nur am Sitz des AL-ARABIYYA-INSTITUTE möglich und erfolgt unter Aufsicht.

15.3 ANFECHTUNG DES TESTERGEBNISSES

Wer die Bewertung der Testergebnisse anfechten will, muss innerhalb von drei Monaten nach Bekanntgabe der Ergebnisse (Datum des Zertifikats) in schriftlicher Form per E-Mail beim AL-ARABIYYA-INSTITUTE Widerspruch einlegen. Der Antrag auf Anfechtung der Testergebnisse muss ausreichend begründet sein. Nicht ausreichend begründete Anträge kann das AL-ARABIYYA-INSTITUTE zurückweisen. Ein ausschließlicher Verweis auf nicht erreichte Punktzahlen, gilt nicht als ausreichende Begründung. Das AL-ARABIYYA-INSTITUTE entscheidet über Anfechtungsanträge. Sollte eine Neubewertung der Leistung erfolgen, gilt unwiderruflich die revidierte Entscheidung. In diesem Fall wird ein neues Zertifikat ausgestellt, mit dem das Ergebnis des angefochtenen Zertifikats aufgehoben wird.

  1. WIEDERHOLUNG DER TESTPRÜFUNG

Der AL-ARABIYYA-TEST kann auf jeder Niveaustufe beliebig oft wiederholt werden, wenn zuvor die entsprechenden Gebühren gezahlt worden sind. Das Wiederholen einzelner Aufgaben einer bestimmten Niveaustufe ist nicht möglich. Wer den Test nur in ausgewählten Testbereichen (z.B. LESEN und SCHREIBEN) beantragt hat, kann auch diese beliebig oft wiederholen, wenn zuvor jeweils die entsprechenden Gebühren gezahlt worden sind.

  1. NUTZUNG UND VERWENDUNG VON PRÜFUNGSMATERIALIEN O.Ä. WÄHREND DES TESTS

Jegliche Hilfsmittel – elektronische wie nicht-elektronische – sind während des Tests nicht erlaubt. Im Vorfeld des Tests erworbene Prüfungsmaterialien zur Vorbereitung dürfen während des Tests nicht verwendet werden, ebenso keine Wörter– oder Lehrbücher.